Im ersten Monat nach Gross

Pimco verringert US-Staatsanleihen

Beim Total Return Fund im Volumen von 170,9 Milliarden Dollar, den Gross bis zum 26. September betreute, wurde die Allokation auf US-Staatspapiere, Anleihen mit Inflationsschutz und Zinsswaps im Oktober auf 35 Prozent zurückgeschraubt. Das ist der niedrigste Anteil seit September 2013.

Im Vormonat lag die Allokation noch bei 38 Prozent und im August bei 41 Prozent. Das geht aus Daten hervor, die Pimco, mit Sitz in Newport Beach, Kalifornien, am Mittwoch auf ihrer Webseite veröffentlichte. Pimco ist eine Tochtergesellschaft von Allianz in München.

Die Allokation auf Anleihen aus Schwellenländern wurde auf 16 Prozent des Anlagevolumens angehoben. Das ist der größte Anteil seit September 2006. Im September waren es lediglich 10 Prozent, im August 9 Prozent.

Pimco, mit einem Anlagevolumen von insgesamt 1,87 Billionen Dollar zum 30. September, hat mit Kapitalabflüssen zu kämpfen und versucht das Vertrauen der Anleger zu stärken, seit Gross überraschend wegging.

Im September und Oktober zogen Investoren 51 Milliarden Dollar aus dem Total Return Fund ab und wechselten zu Konkurrenten wie Blackrock, Doubleline Capital und Vanguard Group. Oder sie parkten ihre Anlagegelder zunächst in Geldmarktfonds und börsennotierten Fonds.

Gross hatte mit dem Total Return auf Schatzbriefe mit kürzeren Laufzeiten gesetzt, die jedoch schlechter abschnitten als US-Staatspapiere mit längerer Laufzeit. Als Folge hinkte der Fonds bei seiner Ertragsentwicklung den meisten Konkurrenten hinterher.

Der Total Return, der nun von Scott Mather, Mark Kiesel und Mihir Worah betreut wird, kommt für dieses Jahr auf einen Ertrag von 4,1 Prozent und wird damit von 56 Prozent der vergleichbaren Fonds geschlagen. Bereits seit Mai 2013 gab es Kapitalabflüsse bei dem Fonds, der vor einem Jahr noch ein Anlagevolumen von 293 Milliarden Dollar hatte.

Mehr zum Thema
KundengelderBill Gross bringt Janus über eine Milliarde Dollar Nach Abgang von Bill GrossPimco will Mitarbeiter mit Prämien halten Nach Abgang von Bill GrossAnleger ziehen 27,5 Milliarden Dollar aus Pimco-Fonds ab