Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Corona Statistik
Johns Hopkins University
Aon übernimmt Willis Towers Watson per Aktientausch. Durch die Fusion der beiden S&P-500-Index-Mitglieder entsteht ein Unternehmen mit einem Börsenwert von rund 80 Milliarden US-Dollar.  | © Pixabay Foto: Pixabay

Im zweiten Anlauf

Aon schnappt sich Willis Towers Watson

Die britische Aon greift erneut nach ihrem Wettbewerber Willis Towers Watson (WTW). Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hatte Aon, deren Aktien an der New Yorker Börse gelistet sind, Übernahmepläne publik gemacht, diese aber nach wenigen Stunden wieder zurückgezogen. Nun soll die Übernahme von Willis Towers Watson mit Hauptgeschäftssitz in London gelingen.

Laut einer am 9. März 2020 veröffentlichten Pressemitteilung haben sich die beiden Unternehmen auf einen Aktientausch verständigt. Demnach sollen die Eigenkapitalgeber von Willis Towers Watson ihre Aktien in Anteilsscheine von Aon umtauschen. Für jede WTW-Aktie erhalten sie 1,08 Aon-Anteile.

Durch die Fusion der beiden S&P-500-Index-Mitglieder entsteht ein Unternehmen mit einem Börsenwert von rund 80 Milliarden US-Dollar und zirka 95.000 Mitarbeitern. Das Management verspricht sich von dem Zusammenschluss langfristig enorme Einsparungen. Die Rede ist von jährlichen Synergieeffekten von 800 Millionen Dollar ab dem dritten vollen Geschäftsjahr unter gemeinsamer Flagge. Aon wird durch die Übernahme zum größten Versicherungsmakler der Welt. Laut Medienberichten ziehen die Nummer 2 und 3 der Branche am bisherigen Marktführer Marsh & McLennan Companies vorbei. 

nach oben