Immobilien: Im Boom einen kühlen Kopf bewahren

Seite 2 / 2


Lagequalität und Preisgefüge

Neben diesen Informationen zum Markt erfolgt auch eine vergleichende Bewertung des Standorts der Immobilie im Hinblick auf Lagequalität und Preisgefüge. Dabei wird jeweils zwischen Erst- und Wiedervermietung beziehungsweise Erstkauf und Wiederverkauf differenziert

 Zur Beurteilung des Objekts selbst werden potenzielle Merkmale aus dem Katalog der Normalherstellungskosten (NHK 2010) herangezogen, die normativen Charakter haben, wenn es um die Ermittlung von Gebäudewerten nach den offiziell anerkannten Bewertungsverfahren gemäß Wertermittlungsverordnung geht.

Für jedes dieser Merkmale, angefangen bei Außenwänden und Dach, über Fenster, Außentüren, Innenwände, Innentüren, Deckenkonstruktion, Fußböden, Sanitäreinrichtungen und Heizung bis hin zur sonstigen technischen Ausstattung werden ebenfalls Bewertungen nach einer drei beziehungsweise fünf Kategorien umfassenden Bewertungs-skala vergeben.

Eine kurze Bewertung des Anbieters nach Kriterien wie Dauer der bisherigen Marktprä-senz, Qualitätsnachweis, Risikomanagement, Geschäftsleitung sowie Mitarbeitern rundet die Informationen zu dem im Wohn-Invest-Check untersuchten Angebot ab.

Einordnung des Angebots im Markt


Abschließend folgt ein Fazit, bei dem eine relative Einordnung des Angebots innerhalb seines Marktes vorgenommen wird. Sie umfasst auch eine überblicksmäßige Darstellung von Vergleichsangeboten, die dem Interessenten eine Vorstellung von den Preisen vermittelt, die aktuell für vergleichbare Objekte gefordert werden.

Dies gibt eine Indikation, inwieweit der für das in Frage stehende Objekt aufgerufene Kaufpreis vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung des lokalen Marktes und der individuellen Merkmale des Angebots als angemessen bezeichnet werden kann oder nicht.

Damit trägt der Check dazu bei, Preisvorstellungen an ein realistisches Niveau anzupassen und insbesondere in solchen Marktphasen nüchtern und sachlich zu entscheiden, die von einer gewissen Euphorie vieler Marktteilnehmer geprägt sind.

Mehr zum Thema
Deutscher Immobilienmarkt ausgebremst Institutionelle und Immobilien: Nachhaltigkeit ist wichtig Anleger können 2014 mit europäischen Aktien und Immobilien punkten