Wohnungsbesichtigung Foto: imago images / photothek

Praxisfall vom MLP-Experten

Immobilienfinanzierung mit Gewinn

Die Familie Muster hat sich entschieden: Sie möchte eine Eigentumswohnung in Nürnberg kaufen. Das Wunschobjekt verfügt über eine Wohnfläche von rund 150 Quadratmetern und ist etwa 10 Jahre alt. Der Kaufpreis beträgt 485.000 Euro ohne die üblichen Kaufnebenkosten wie das Honorar für den Notar oder die Grunderwerbssteuer, die bekanntlich einen nicht unerheblichen Teil der Gesamtkosten eines Immobilienkaufs ausmachen. Ziel ist es, die gewünschte Wohnung innerhalb von 20 Jahren komplett abbezahlt zu haben.

Die Ausgangssituation 

Herr Muster (39) ist angestellter IT-Berater im Sales-Bereich. Sein Einkommen beträgt ca. 120.000 Euro, zzgl. einer erfolgsabhängigen Bonuszahlung. Frau Muster (35) ist halbtags angestellt als Assistentin der Geschäftsleitung. Ihr Jahreseinkommen beträgt 18.000 Euro. Gemeinsam haben sie zwei schulpflichtige Kinder (7 und 5).

Kann sich die Familie Muster ihre Wunschimmobilie überhaupt leisten? Um diese Frage zu beantworten, prüfe ich zu Beginn jeder Finanzierung zunächst die Machbarkeit und analysiere, ob die Einkommens- und Vermögensverhältnisse meiner Kunden ausreichend sind. Im vorliegenden Fall verfügt die Familie Muster über erfreulich hohe monatliche Einnahmen. Zudem stehen ihr rund 65.000 Euro auf Gehalts- und Tagesgeldkonten frei zur Verfügung. Schulden sind nicht vorhanden. Die monatlichen Ausgaben umfassen Lebenshaltungskosten, Miete, Sparverträge und einen Autokredit.

Die Rechnung zeigt: Selbst nach Abzug aller Kosten und einer möglichen Darlehensrate für die Finanzierung verfügt die Familie Muster über einen Haushaltsüberschuss. Der Haushaltsüberschuss ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Kreditentscheidung der Bank – also ob diese die Finanzierung übernimmt oder nicht – und bringt Familie Muster einen entscheidenden Schritt näher an ihre Traumimmobilie heran.

Die Umsetzung – zwei Wege führen zum Ziel

Familie Muster wünscht sich unter anderem mit Blick auf die künftigen Ausbildungskosten der beiden Kinder eine lange Zinsbindung. In 20 Jahren, so der Lebensplan, sollten die Kinder ein mögliches Studium abgeschlossen haben und sich selbst versorgen können. Dann sollte auch das Eigenheim entschuldet sein.

Mehr zum Thema
Praxisbeispiel vom FinanzplanerWie sich trotz Niedrigzinsen das schöne Leben im Ruhestand genießen lässt Absatzstatistik August 2020Diese Fonds sind aktuell die Lieblinge im Finanzvertrieb Postbank Wohnatlas 2020Wo die Immobilienpreise vergleichsweise moderat sind