Immobilienfinanzierung: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Seite 2 / 3



Prohyp sieht laut Günther zusätzlich eine Superprovision auf das Immobilienfinanzierungsvolumen bei Erreichen bestimmter Gesamtvolumina vor. „Als weiteren Pluspunkt haben wir bei den meisten unserer Banken und Sparkassen Kundenschutz für die Kunden unserer Vermittler vereinbart. So wird sichergestellt, dass die Cross-Selling-Chancen einzig und allein beim Vermittler bleiben und ihm niemand Kunden abspenstig macht.“

Dirk Günther, Prohyp Eins-zu-eins-Support für Einsteiger
Günther betont natürlich auch, dass die Immobilienfinanzierung eine erklärungsbedürftige Materie ist, die eine gewisse Einarbeitung erfordert. Aber er versichert: Die modernen Software-Tools schließen Beratungsfehler so gut wie aus, zudem gibt es einen Eins-zu-eins-Support mit persönlichem Finanzierungsexperten im Hintergrund. Günther: „Wenn gewünscht, schult unserere Prohyp Academy für Baufi-Zusatzqualifikationen.“ Typische Fragen, mit denen Vermittler gegenwärtig konfrontiert werden, sind: Was ist die richtige Zinsbindung im Zinstief? Wie hoch sollte ich jetzt tilgen?

Günther rät, die Zinsbindung weit vorausschauend anzugehen, um sich die attraktiven Konditionen möglichst lange zu sichern und das Zinsänderungsrisiko bei der Anschlussfinanzierung zu minimieren: „Es gibt zum Beispiel Volltilger-Produkte mit festem Zinssatz bis zur kompletten Darlehensrückzahlung.“ Auch sei das klassische Annuitätendarlehen von vielen Anbietern um Extraleistungen wie zusätzlichen Sondertilgungsoptionen oder Tilgungsaussetzungen erweitert worden.

Der Prohyp-Chef warnt allerdings: „Die Tilgung sollte man jetzt generell nicht zu niedrig wählen, also am besten oberhalb von einem Prozent. Ansonsten verlängert sich bei niedrigem Hypothekenzins die Darlehenslaufzeit unangemessen.“ Das liegt daran, dass sich die über die Laufzeit konstante Annuitätenrate aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil zusammensetzt. Bei niedrigen Zinsen sinkt der Zinsanteil der Rate langsamer, womit derkorrespondierende Tilgungsanteil ebenfalls nur im Schneckentempo zulegt.

Mehr zum Thema
Baufinanzierung: Der Preis ist heiß „Wetten auf fallende Zinsen lohnen nicht“ Mit Riester ins Eigenheim