Mario Schüttauf, Fondsmanager des hausInvest, Offener Immobilienfonds der Commerz Real AG

Mario Schüttauf, Fondsmanager des hausInvest, Offener Immobilienfonds der Commerz Real AG

Immobilienfonds

Sicherheit und Wertstabilität in Krisenzeiten

//
Wer sein Geld risikolos anlegen will, wird bis auf Weiteres keine Renditen oberhalb der Inflationsgrenze erzielen. Das wird noch eine Weile so bleiben. Immer mehr Anleger suchen nach Alternativen: Bei der Entscheidung für eine Geldanlage gibt die Aussicht auf hohe Erträge nicht mehr allein den Ausschlag. Das wissen wir aus unseren täglichen Gesprächen und verschiedenen Studien. Im aktuellen Niedrigzinsumfeld kommt es vielen auf Transparenz, verständliche Produktinformationen, Werterhalt und den Schutz des Kapitals an.

Dafür stehen Offene Immobilienfonds. Während die Durchschnittszinsen beim Tagesgeld schon länger unter ein Prozent und beim Sparbuch bei null Prozent liegen, haben große Offene Immobilienfonds 2014 erneut einen Wertzuwachs von über zwei Prozent erzielt. Obwohl Immobilien derzeit hoch im Kurs stehen, ist diese sicherheitsorientierte Form der indirekten Investition nur vergleichsweise wenigen Privatkunden bekannt. Hier müssen wir Wissenslücken schließen. Wertstabilität in Krisenzeiten und gelebte Produkttransparenz – diese Erwartungen erfüllen gut gemanagte Offene Immobilienfonds seit Jahrzehnten. Zum Werterhalt zählt auch der Inflationsschutz. In diesen Genuss kommen Anleger Offener Immobilienfonds, weil die Fonds ihre Mietverträge zum Teil an die Inflationsrate koppeln. Es gibt sie also noch – die attraktiven Angebote für sicherheitsorientierte Investoren. Es liegt nun an uns, das noch deutlicher im Markt zu kommunizieren.

Mehr zum Thema
nach oben