In Bildern Das war das 5. Jubiläum der Finpro-Messe auf Schloss Bensberg

 | © V.E.R.S. Leipzig

Schirmherr Fred Wagner, Professor für Versicherungsbetriebslehre an der Universität Leipzig, begrüßt die Gäste der fünften Finpro-Messe auf Schloss Bensberg. © V.E.R.S. Leipzig

Vers Leipzig, Anbieter für Forschung, Analysen und Weiterbildung in der Versicherungsbranche, lädt einmal jährlich zum Branchentreff Finpro auf den Bensberg bei Köln. Die Messe im Schlosshotel fand am 26. und 27. Juni 2018 bereits zum fünften Mal statt und zog eine Vielzahl institutioneller Investoren an.

Mehr als 240 Branchenexperten nutzten die zweitägige Veranstaltung, um aktuelle Herausforderungen und passende Strategien im Bereich der institutionellen Kapitalanlage zu diskutieren.

Für institutionelle Investoren

Geladen waren Verantwortliche für Kapitalanlagen von Versicherern, Pensionskassen, Versorgungswerken sowie ausgewählten Asset-Managern.
Die Schirmherrschaft hatte Fred Wagner inne, Professor am Institut für Versicherungslehre der Universität Leipzig. Die Fachtagung soll als exklusive Plattform für den Austausch zwischen institutionellen Investoren dienen.

Zu den Themen, die bei den Besuchern besonders gefragt waren, gehörten unter anderem Infrastrukturkredite in Europa, Chancen und Risiken von Private-Equity-Investments sowie Absicherungsmöglichkeiten durch Overlay-Strategien für den Fall steigender Zinsen.

Neben den Fachvorträgen fanden auch die Keynote-Speaker großen Zuspruch, die makroökonomische und politische Analysen vornahmen. Dazu zählten Yanis Varoufakis, ehemaliger griechischer Finanzminister und Professor für Ökonomie an der Universität Athen, Michael Heise, Chefvolkswirt des Versicherers Allianz, und Anja Kohl, Fernsehjournalistin und Börsenkorrespondentin.

Die 6. Finpro wird am 25. und 26. Juni 2019 erneut im Grandhotel Schloss Bensberg bei Köln stattfinden. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf www.innovative-finanzprodukte.de.

Mehr zum Thema

WEITERE Bildergalerien
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben