Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

In der Zeichnung: Lock-in-Zertifikat sichert Kursgewinne ab

//
Die Garantieschwellen liegen immer 10 Prozentpunkte auseinander. Die erste ist bei 110 Prozent. Bei 140 Prozent ist ein Deckel (Cap). Mehr gibt es also am Rückzahlungstermin, dem 7. Mai 2013, auf keinen Fall ausgezahlt.

Nach unten ist dagegen keine Sicherung eingebaut. Erreicht also der Index nicht die erste Schwelle und rauscht gleich nach unten ab, ist der Anleger voll und ganz mit dabei. Ein bisschen Optimismus sollte er also mitbringen.

In Zeiten wie jetzt, wenn der Aufwärtstrend noch intakt scheint und etwas laufen könnte, ist das Goldman- Zertifikat eine gute Idee. Es könnte vor dem nächsten Absturz schützen. Die Zeichnungsphase endet am 7. Mai 2010.

>> Zur Produktbroschüre

Dieser Artikel erschien im Zertifikate-Newsletter DAS DERIVAT

>> Jetzt kostenlos abonnieren

>> Jetzt aktuelle Ausgabe runterladen

Mehr zum Thema
China im Kaufrausch: Themenzertifikat setzt auf Konsumausbruch
Was ist denn da los? Das sinnloseste Zertifikat der Welt
WestLB steigt ins ETN-Geschäft ein
nach oben