Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Index als Grundlage

LBBW legt neuen Devisenfonds auf

//
Der Vermögensverwalter LBBW Asset Management legt einen neuen Devisenfonds für institutionelle Investoren auf. Der LBBW Devisen 1 (WKN: A1W1PS) hat dem LBBW FX-Carry-Index ER als Grundlage. Diesen veröffentlicht LBBW seit Anfang 2009 täglich.

Der Index setzt sich aus 15 Währungen zusammen, die das Management jeweils in Euro und US-Dollar gegenüberstellt. So ergeben sich insgesamt 30 Währungspaare (Carry-Währungspaar). In den Index kommen jedoch nicht alle. Beträgt die Zinsdifferenz zwischen zwei Ländern mehr als 1,5 Prozentpunkte, baut das Management eine Short-Position in Euro beziehungsweise US-Dollar auf die betreffende Fremdwährung auf. Liegt die Zinsdifferenz unter minus 1,5 Prozentpunkten, dann geht es eine Long-Position in Euro beziehungsweise US-Dollar und einer Short-Position in der jeweiligen Fremdwährung ein.

Das Management überprüft die Index-Zusammenstellung zweimal im Jahr – jeweils im Januar und Juli.

Mehr zum Thema
Wall-Street-Banken abgehängt
LBBW liefert die besten Währungsprognosen
nach oben