LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
Lesedauer: 2 Minuten

Index zu schlagen genügt nicht AGI-Chefin über aktives Fondsmanagement

AGI-Chefin Elizabeth Corley
AGI-Chefin Elizabeth Corley

Für aktiv verwaltete Fonds wird es immer schwieriger den Index zu schlagen. Das legt eine Studie von Allianz Global Investors (AGI) nahe. 64 Prozent der von AGI im Rahmen der Studie befragten institutionellen Investoren stimmten dieser Aussage zu. 

Für 57 Prozent der Befragten spielt der Mehrertrag gegenüber ETFs eine wichtige Rolle bei der Wahl des Fondsmanagers. Daher setzen viele Institutionelle auf Asset Manager, die ihren Erfolg in der Vergangenheit über einen längeren Zeitraum unter Beweis gestellt haben.

Kein Grund, sich zurückzulehnen

Doch ein Grund, sich zurückzulehnen und ausschließlich auf die Kernaufgabe - also die Vermögensverwaltung - zu konzentrieren, ist es auch für erfolgreiche Fondsgesellschaften nicht. Davon ist Elizabeth Corley, Vorstandschefin von Allianz Global Investors (AGI) überzeugt. Eine Überrendite, die nach Abzug von Kosten über der der Indexprodukte liegt, kann nicht alles sein, erklärt Corley gegenüber der Börsen-Zeitung