Microsoft-Geschäft in New York: Unternehmen mit einer guten Positionierung gegenüber ihren Wettbewerben sind für den neuen Vaneck Wide Moat ETF interessant.  | © imago images / Levine-Roberts Foto: imago images / Levine-Roberts

Indexfonds

Vaneck startet globalen Wide Moat ETF in Deutschland

Der US-amerikanische Asset Manager Vaneck hat mit dem Listing des Vaneck Vectors Morningstar Global Wide Moat UCITS ETF (ISIN: IE00BL0BMZ89) an der Deutschen Börse sein Produktportfolio um einen neuen Aktien-ETF erweitert.

Der ETF strebt die möglichst exakte Nachbildung der Kurs- und Renditeentwicklung (vor Kosten und Gebühren) des Morningstar® Global Wide Moat Focus IndexSM an. Dieser global ausgerichtete Index nimmt nur solche Unternehmen auf, denen das Morningstar Research-Team einen großen und nachhaltigen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz sowie eine attraktive Fair-Value-Bewertung zuspricht.

Der ETF ist in der Unternehmensauswahl international ausgerichtet und enthält neben US-Werten unter anderem auch Aktien aus Regionen wie Europa, Japan, China und Australien. Das Konzept des ETFs ist eine globale Variante des in 2015 von Vaneck aufgelegten Vaneck Vectors Morningstar US Wide Moat UCITS ETF, der auf das gleiche Moat-Konzept setzt, allerdings ausschließlich auf US-amerikanische Unternehmen fokussiert ist.

Der neue ETF ist voll replizierend, ohne Wertpapierleihe und hat derzeit eine Gesamtkostenquote von 0,52 Prozent pro Jahr.

Mehr zum Thema
Indexfonds in der Corona-Krise„Anleger bevorzugen in Krisen passive Produkte“Neue ETFsCredit Suisse legt zwei Indexfonds aufNachhaltigkeitAmundi erweitert nachhaltiges ETF-Angebot