Indexzertifikat: ABN Amro öffnet Börse in Singapur

//
ABN Amro hat ein Indexzertifikat auf börsennotierte Unternehmen in Singapur aufgelegt. Das China S-Shares Indexzertifikat (WKN: AA0R9M) bildet die Entwicklung der 50 größten in Singapur notierten chinesischen Aktien nach. Der Börsenplatz in Singapur ist nach Hongkong das zweitgrößte Finanzzentrum Asiens.

In China gibt es vier unterschiedliche Aktiengruppen, teilweise sind Unternehmen auch an mehreren der vier großen Börsen gleichzeitig gelistet. An der Singapore Stock Exchange werden die sogenannten S-Aktien gehandelt. In Shanghai und Shenzen dürfen ausschließlich Chinesen die A- und B-Aktien handeln, und in Hongkong sind H-Aktien notiert.

Nach Angaben von ABN Amro sind die S-Aktien attraktiver bewertet als die A- und B-Titel. Als Grund gibt das Emissionshaus die Einschränkung für chinesische Aktionäre an: Sie dürfen nur A- und B-Aktien kaufen und daher seien die entsprechenden Kurse stark hochgetrieben worden. Eine entsprechende Entwicklung sei nun auch bei den S-Aktien zu erwarten. ABN Amro verlangt für das Indexzertifikat keine Managementgebühren. Der Spread (Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufskurs) beträgt jedoch 2,5 Prozent.