Infinus-Prozess

Das Oberlandesgericht Dresden hat in seinem Urteil vom 9. Dezember dem von Rechtsanwalt Sascha Borowski vertretenen Schuldverschreibungsgläubiger recht gegeben. Es stellte fest, dass der Bestellungsbeschluss eines gemeinsamen Vertreters nichtig ist. [mehr]

Eigentlich sollte Jens Pardeike, Ex-Manager der Infinus-Gruppe, im Strafprozess als Kronzeuge auftreten. Doch der einzige Hauptangeklagte auf freiem Fuß lieferte auch am dritten Tag seiner Anhörung wenig Konkretes. [mehr]

Die Bosse von Infinus haben angeblich mithilfe eines Schneeballsystems Anleger um über eine Milliarde Euro betrogen. Seit fast zwei Wochen sind sie schon vor Gericht - und das ist erst der Anfang. Zu den Hintergründen der Infinus-Machenschaften. [mehr]

Was passierte mit den Infinus-Fonds nach der Insolvenz des Finanzdienstleisters? Zwei Produkte wurden aufgelöst, drei werden immer noch weitergeführt - allerdings unter einem anderen Namen und mit anderem Management. [mehr]