Inflationserwartungen und Realzinsen 14 Experten: Darum brach der Goldpreis ein

Hans Heimburger, Geschäftsführer bei Gies & Heimburger in Bad Krozingen

Hans Heimburger, Geschäftsführer bei Gies & Heimburger in Bad Krozingen

„Als Hauptgrund für den Preisrückgang beim Gold seit Ende September 2016 sehen wir den kräftigen Renditeanstieg in Amerika. So stieg die Rendite für 10-jährige US-Staatsanleihen seit Ende September von 1,55 Prozent auf aktuell rund 2,40 Prozent. Höhere Inflationserwartungen, die auch durch die von Trump angekündigten Infrastrukturmaßnahmen (somit mögliche Wachstumsbeschleunigung in Amerika) nochmals befeuert wurden, bescherten dem Gold Gegenwind. Hinzu kommen markttechnische Faktoren. Der kräftige Anstieg der Goldnotierung seit den mehrjährigen Tiefs am Jahresende 2015 (rund 1.050 Dollar je Unze) bis zu den Sommerhochs bei 1.370 Dollar führte zu einer sehr hohen Quote von spekulativen Investitionen. Hier erfolgten nun Gewinnmitnahmen und ein deutlicher Abbau der spekulativen Long-Positionen.“

Die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten und die damit verbundene politische Unsicherheit, das Scheitern des Italien-Referendums, zahlreiche politische Krisen weltweit: Es gäbe genug Gründe für den Goldpreis, in die Höhe zu schießen. Warum geht es mit dem gelben Edelmetall seit September trotzdem immer wieder abwärts? Das meinen 14 Experten. 

Umfrageteilnehmer:  Ronald-Peter Stöferle, Goldfonds-Manager bei der Investmentgesellschaft Incrementum, Markus Bachmann, Chef von Craton Capital und Fondsmanager des Craton Capital Precious Metal Fund und des Craton Capital Global Resources,  Robert Hartmann, Geschäftsführer von Pro Aurum, Rainer Beckmann, Geschäftsführer bei Ficon Börsebius Invest in Düsseldorf, Joachim Berlenbach, Berater des Earth Gold Fund UI, Jörg Jubelt, Vermögensverwalter bei der PMP Vermögensmanagement in Düsseldorf, Rolf Ehlhardt, Vermögensverwalter beim I.C.M. Independent Capital Management in Mannheim, Andreas Görler, senior Wealth Manager bei Wellinvest, Pruschke & Kalm, John Hathaway, Manager des Falcon Gold Equity Fund, Stephan Witt, Anlagestratege bei Finum Private Finance in Berlin, Jan-Patrick Weuthen, Vermögensverwalter bei B&K Vermögen in Köln, Patrick Cettier, Geschäftsführer bei Prio Partners in Zürich, Hans Heimburger, Geschäftsfüher bei Gies & Heimburger in Bad Krozingen, Uwe Zimmer, Geschäftsführer bei Z-Invest in Köln.

Mehr zum Thema

WEITERE Bildergalerien
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben