Inga Beale wird erste Frau an der Spitze von Lloyd’s of London

Lloyd’s habe eine außergewöhnliche Möglichkeit, seine Position als globales Zentrum für spezielle Versicherungen und Rückversicherungen zu zementieren, erklärte Beale. Sie wolle “eine Strategie für profitables und nachhaltiges Wachstum” einbringen, führte sie aus.

In der Versicherungsbranche läuft derzeit die größte Veränderung der Kapitalstruktur seit zwei Jahrzehnten ab, da rekordniedrige Zinsen zu einem Strom von Pensionsfonds-Geldern in die Branche führen. Lloyd’s verbuchte für die erste Jahreshälfte einen Gewinnrückgang von 9,8 Prozent auf 1,38 Mrd. Pfund.

Beale verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Versicherungs- und Rückversicherungsbranche und leitete Canopius seit Januar 2012. Zuvor war sie annähernd vier Jahre für Zurich Insurance Group AG tätig, unter anderem als Global Chief Underwriting Officer. Als Vorstandschefin von Converium Ltd. leitete Beale die Wende bei dem Schweizer Rückversicherer ein, bis dieser 2007 übernommen wurde.

Mehr zum Thema
Roß übergibt an DresigViridium mit neuer Führung Private Renten-PoliceVersicherer Ideal und Basler bauen Partnerschaft aus Pandemiesicher?Eiopa bittet 5 deutsche Versicherer zum Stresstest