Lesedauer: 1 Minute

Kooperation Initiative Ruhestandsplanung begrüßt ihr sechstes Fördermitglied

Fünf Männer
Dinner-Gruppe: Zur Initiative Ruhestandsplanung gesellt sich ein sechstes Mitglied. | Foto: Pexels / cottonbro

Der Versicherer Standard Life tritt der Initiative Ruhestandsplanung bei. Er ist damit das bislang das sechste Unternehmen aus der Finanzbranche, das den Verein aus Berlin unterstützt. Dieser setzt sich zum Ziel, Endkunden im Alter ab 50 Jahren, Produktanbieter und Finanzberater zusammenzuführen und auf diese Weise das Konzept der professionellen Ruhestandsplanung in Deutschland voranzubringen.

„Die Mitgliedschaft in der Initiative ist für uns nur der nächste Schritt in der nachgewiesenen Qualifikation sowie Professionalisierung unseres Unternehmens und seiner Vertriebsmitarbeiter“, sagt Matthias Pendl, Vertriebsmanager bei Standard Life. „Wir sehen, dass sich viele Vermittler noch sehr stark auf den Vermögensaufbau konzentrieren und weniger auf Fragen der Vermögensstrukturierung im Alter. Im Bereich der Ruhestandsplanung besteht in Deutschland also noch großer Nachholbedarf.”

Zu den weiteren Fördermitgliedern der Initiative gehören die Condor Versicherungsgruppe, die Fondsgesellschaft Schroders, die Gothaer Versicherung, die Finanzberatung Focus Matters und Going Public, eine Akademie für Finanzberater. Aus den beiden letztgenannten Firmen kommen auch die Vorstände des Vereins: Olaf Neuenfeldt von Focus Matters und Ronald Perschke von Going Public. Perschke erläutert: „Wir haben als Verein die Aufgabe, eine Business-to-Business-Plattform zu sein, um den Austausch zwischen Marktexperten rund um den Beratungsansatz Ruhestandsplanung zu intensivieren und die Ruhestandsplanung genauso professionell zu etablieren, wie es die Altersvorsorgeberatung heute bereits ist.“

Mehr zum Thema
Checkliste des AfWWie Vermittler ihren VSH-Schutz prüfen können
betriebliche Altersversorgung (bAV)Wo bleibt die Betriebsrente in den Wahlprogrammen?
Diskussion um PflichtversicherungStaatliche Subventionen für Elementar-Policen?