Insider-Skandal: Ex-Goldman-Aufseher festgenommen

//
Die Festnahme des ehemaligen Goldman-Sachs-Aufsehers Rajat Gupta (62) kam nicht aus dem Nichts. Bereits im Gerichtsverfahren gegen den Hedgefondsmanager Raj Rajaratnam warf ihm die Staatsanwaltschaft vor, Insider-Informationen aus den Aufsichtsratssitzungen von Goldman Sachs und vom amerikanischen Konsumgüterhersteller Procter & Gambel weitergegeben zu haben. Bislang war Gupta aber nicht angeklagt worden. Bis gestern.

Nach der Festnahme durch das FBI sitzt Gupta in Untersuchungshaft und könnte nur durch eine Kautionn von zehn Millionen Dollar freikommen.  Die Ermittler werfen ihm vor, Rajaratnam mit Insider-Informationen versorgt zu haben. Gupta soll ein Freund des Hedgefondsmanagers Raj Rajaratnam sein, der am 13. Oktober wegen Insider-Handel zu elf Jahren Gefägnis verklagt worden war.

Gupta war von 2006 an Mitglied des Aufsichtsrates von Goldman Sachs und saß auch in den Verwaltungsräten von American Airlines und Procter & Gamble.

Bei einer Verurteilung droht dem in Indien geborenen Gupta eine Höchststrafe von 25 Jahren hinter Gittern.

Mehr zum Thema
Riesenrad-Fonds-Anleger bekommen Geld zurückElf Jahre Gefängnis für Insider-BetrügerNeuer Prozess gegen Mehmet Göker