Lesedauer: 1 Minute

Institutionelle Kunden Deka holt Vertriebsprofi von Credit Suisse

Die Deka ist das Wertpapierhaus der Sparkassen.
Die Deka ist das Wertpapierhaus der Sparkassen.
Lorne Campbell übernimmt zum 1. August die Leitung des Bereichs Vertrieb Institutionelle Kunden der Deka-Gruppe. Er wird direkt an den Vorstandsvorsitzenden, Michael Rüdiger, berichten. Er kommt von der Credit Suisse, bei der er in den letzten zehn Jahren das Aktiengeschäft in Deutschland leitete und Mitglied der Geschäftsleitung in Deutschland war.

In seiner künftigen Aufgabe verantwortet Campbell den gesamten Vertrieb mit institutionellen Kunden. Bereits im Januar startete Michael Stark-Urzendnik bei der Deka. Er verantwortet unter der Führung von Lorne Campbell weiter den Asset Management-Vertrieb mit institutionellen Kunden außerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe.


Für das institutionelle Geschäft mit den Sparkassen, das heißt die Betreuung der Sparkassen im Eigengeschäft, sowie das Kapitalmarktgeschäft mit institutionellen Kunden ist weiter Matthias Kowallik verantwortlich.

Tipps der Redaktion
Foto: Ethisch einwandfreies Investieren rechtfertigt höhere Kurse
Vermögensverwalter Hubert Thaler„Ethisch einwandfreies Investieren rechtfertigt höhere Kurse“
Foto: Deutsche-AM-Chef Quintin Price nimmt krankheitsbedingte Auszeit
Deutsche Asset ManagementDeutsche-AM-Chef Quintin Price nimmt krankheitsbedingte Auszeit
Foto: Negativzinsen helfen Volkswirtschaften nicht
Ex-Mitglied der Bank of EnglandNegativzinsen helfen Volkswirtschaften nicht
Mehr zum Thema