Entwurf des Studentenhauses von International Campus in Berlin (Foto: International Campus AG)

Entwurf des Studentenhauses von International Campus in Berlin (Foto: International Campus AG)

International Campus will Studenten-Buden als Anlagesegment etablieren

//
International Campus, ein Münchener Spezialist für Entwicklung und Betrieb von modernen Studentenwohnhäusern, hat die Anlagegesellschaft „International Campus Student Housing I SCA“ gegründet. Mit Sitz in Luxemburg richtet sich diese an professionelle Investoren, die ihr Portfolio mit deutschen Studentenwohnhäusern erweitern wollen. International Campus entwickelt und betreibt diese zumeist unter der Marke „The Fizz“ mit einheitlichen Qualitätsstandards.

Mit 50 Millionen Euro Eigenkapital steigt International Campus direkt in die Investitionsphase ein, wobei ein Ziel-Eigenkapital von 250 Millionen Euro geplant ist. „Damit können wir ein Portfolio mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von bis zu 800 Millionen Euro aufbauen“, meint Horst Lieder, Vorstandsvorsitzender bei International Campus. „Die International Campus AG wird mit einem Anteil von 5 bis 6 Prozent selbst am Portfolio beteiligt sein. Auf diese Weise werden die Interessen von Kapitalinvestoren und International Campus AG als Entwickler, Betreiber und Investor gleich gerichtet.

Die geplante Laufzeit des Fonds beträgt fünf bis sieben Jahre bei einer Zielrendite für das Eigenkapital (IRR) in Höhe von 14 Prozent. Es sei ein weiterer Schritt, Studentisches Wohnen in Deutschland als Asset Klasse zu etablieren, sagt Rolf Engel, Vorsitzender des Aufsichtsrates von International Campus.

Die laufenden Projekte von International Campus umfassen dabei Studentenwohnhäuser in Bremen, Berlin, Frankfurt, Darmstadt, Hannover und Hamburg. Darüber hinaus verkauft es einzelne Apartments in Freiburg an Privatinvestoren, was ein Gesamtvolumen von mehr als 2.400 Apartments in sieben Städten bedeutet. Zudem prüft International Campus weitere westdeutsche Universitätsstädte als Standorte.

Mehr zum Thema
Mehr Platz für Studenten durch neuen Immobilienfonds