Invesco baut auf Asien

//
Der am 31. Juli in Luxemburg aufgelegte Invesco Asia Pacific Real Estate Securities Fund (WKN: INV073) ist seit 1. Oktober 2008 zum Vertrieb in Deutschland zugelassen. Fondsmanager sind Joe V. Rodriguez und Ping-Ying Wang.

Der Invesco Asia Pacific Real Estate Fonds investiert in ein diversifiziertes Portfolio von Wertpapieren aus dem Immobiliensektor in der Region Asien-Pazifik (Australien, Neuseeland, Japan, Indien und China). Der Fonds soll von der starken Wachstumsdynamik Asiens sowie der günstigen demographischen Entwicklung und der fortschreitenden Urbanisierung in der Region profitieren – allesamt Entwicklungen, die Bedarf für hochwertige Gewerbe- und Wohnimmobilien schaffen.

Der Portfolioaufbau für den Invesco Asia Pacific Real Estate Fonds gründet auf einem vierstufigen Prozess. Auf Basis eines qualifizierten, nach Mindestkapitalisierung und täglichem Handelsumsatz gefilterten Investmentuniversums bildet das Fondsmanagement ein Portfolio von etwa 30 Wertpapieren mit einem optimalen, im Einklang mit den Anlagezielen stehenden Risiko-Rendite-Profil.

Die Fondswährung ist der US-Dollar. Der Ausgabeaufschlag liegt maximal bei 5,25 Prozent, die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,50 Prozent.

Mehr zum Thema