Daimler präsentiert die elektrische S-Klasse bei einer Veranstaltung in Stuttgart: Anleger können über Invesco-ETFs in verschiedene Branchen investieren, darunter Autohersteller und Zulieferer in Europa. | © imago images / Lichtgut Foto: imago images / Lichtgut

Vertriebsaktion

Invesco und ING kooperieren bei ETF-Sparplänen

Invesco und ING kooperieren bei Exchange Traded Funds (ETFs). Bis zum 31. Dezember dieses Jahres können Anleger über die Direktbank 49 ETFs des Fondsanbieters als Sparplan kostenlos erwerben, heißt es.

Die Fonds decken verschiedene Anlageklassen, Branchen und regionale Märkte ab, teilt Invesco mit. Zudem seien spezielle ETFs darunter, die Dividendenaktien oder Anlagethemen wie Nachhaltigkeit oder Blockchain abbilden. Neben Aktien- und Anleihen-ETFs können Sparer auch in Rohstoff-ETFs anlegen.

„Mit einem ETF-Sparplan können Anleger regelmäßig auch kleine Geldbeträge investieren, durch die breite Streuung über verschiedene Anlagemärkte das Verlustrisiko reduzieren und schrittweise auf ihre Anlageziele hinsparen“, sagt Sascha Specketer, Vertriebsleiter Deutschland bei Invesco.

Mehr zum Thema
Gerd Kommer und Alexander Weis10 Gründe, warum aktives Investieren schlecht funktioniertBVIDeutsche Fondsbranche knackt neue RekordmarkeVermögensverwalter Marco Herrmann„So geht Wohlstand - und zwar auch mit kleinem Geld“