Investment-Bilanz 2016

Hohe Biotech-Bewertungen verlustträchtiger als Brexit-Crash

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fonds für die verschiedenen Segmente des britischen Aktienmarkts sind gleich dreimal in der aktuellen Liste der zehn Fondskategorien mit der schlechtesten Performance vertreten. Mit einem Minus von knapp 9 Prozent auf Jahressicht waren Fonds der Kategorie „Mid-Caps Großbritannien“ besonders verlustträchtig. 

Doch noch höhere Verluste von mehr als 16 Prozent verzeichnen aktuell Biotechnologie-Branchenfonds. Denn der allgemeine Kurseinbruch Anfang 2016 traf die bereits relativ hoch bewerteten Aktien der Wachstumsbranche Biotech besonders stark. Auf Sicht von drei Jahren sieht es für diese Fondskategorie mit einem annualisierten Wachstum um mehr als 13 Prozent allerdings recht gut aus.  

Mehr zum Thema
US-Wahl„Der Gesundheitssektor profitiert von Donald Trumps Sieg“ ANZEIGEBB Biotech AGBiotech-Investments: Reine Nervensache Britisches PfundAngst vor hartem Brexit drückt die Anlegerstimmung