Investment-Mythos entlarvt

Warum prominente Megafonds nicht immer die bessere Wahl sind

Wer als Anleger auf große, etablierte Fonds setzt, kann nicht viel falsch machen – so lautet eine gängige Investment-Weisheit. Ali Masarwah von Morningstar kommt zu einem anderen Urteil. Denn ein genauerer Blick auf die Performances kratzt am glänzenden Bild der milliardenschweren Top-Seller. Ob die Bilanz der Favoriten gut ist, hängt von der Zeitspanne ab, die man betrachtet. Während die Langfrist-Performance freundlich ausfällt, kann das Dreijahres-Rating der Fonds schon schlechter aussehen.

Auf die Zeitspanne kommt es an

Masarwah hat dafür die 20 größten Produkte unter die Lupe genommen, die Ende Oktober zum Vertrieb in Deutschland zugelassen waren. Von Carmignac Patrimoine über den M&G Optimal Income bis zu DNCA Invest Eurose und Ethna Aktiv. Im Schnitt schneidet fast die Hälfte der Fonds bei der Betrachtung der Kurzfrist-Bilanz eine Note schlechter ab. Für Masarwah ist klar: Große Fonds sind deshalb so groß, weil sie in der Vergangenheit so gut waren. Dass wiederum könne dazu führen, dass Anleger in Fonds investieren, die ihre beste Zeiten bereits hinter sich haben.

Sein Indiz dafür: Der Vergleich des Total Return der 20 Fonds mit dem von Morningstar kalkulierten Vergleichswert Investor Return. Bei letzterem handelt es sich um eine Rendite, die Mittelzu- und Abflüsse und den Investitionszeitpunkt mit einberechnet. Dabei wird deutlich: Der Investor Return der ausgewählten Fonds fällt überwiegend schlechter aus als der Total Return.



Rendite auf drei Jahre in Prozent annualisiert per 31.10.2014: Rot unterlegt bedeutet schlechtere Performance-Daten (Quelle: Morningstar Direct)

Am Beispiel des Carmignac Patrimoine macht Masarwah deutlich: Wer 2004 gekauft hat, hat es richtig gemacht. Wer allerdings im Herbst 2011 in den vielfach empfohlenen, mittlerweile knapp 24 Milliardenschweren Fonds investiert hat, war nicht so erfolgreich. Noch ein Beispiel, das Masarwah anführt: Die 20 großen Mischfonds, die vor zehn Jahren den Markt anführten, gibt es heute nicht mehr.

Mehr zum Thema
BVI-StatistikFondsbranche verzeichnet höchsten Zufluss seit 14 Jahren Internationale Mischfonds von AcatisHendrik Leber kauft Bijou Brigitte und Aurubis