Suche
Lesedauer: 2 Minuten

Endrunde der Future Fundstars Investment-Talente treten gegeneinander an

Logo des Wettbewerbs Future Fundstars
Logo des Wettbewerbs Future Fundstars: Am 14. Dezember wird der neue Sieger ermittelt. | Foto: Fundview

Die Gewinner der Endrunde beim Investment-Wettbewerb „Future Fundstars“ stehen fest. Die vier Finalisten werden am 14. Dezember in einer Online-Veranstaltung gegeneinander antreten. Diese wird von 15:30 Uhr bis 16:45 Uhr live auf der Plattform Youtube und auf Zoom gestreamt.

Dabei soll jeder der Nominierten nach einer Vorstellungsrunde Fragen zu seiner Strategie beantworten. Ins Finale geschafft haben es diesmal:

  • Lukas Widmann mit einem Multi-Asset Multistrategie Absolute Return-Konzept
  • Holger Schmidt und der The Original Platform Fund (ISIN: DE000A3CNF07)
  • Florian Schulz und die Sustainable-Asia-Strategie (ISIN: CH0473584537)
  • Dirk Althaus und das Wikifolio Cybersecurity Innovators

Den Wettbewerb Future Fundstars richtet das Finanzportal Fundview in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Finanzhaus NFS Netfonds und Vermögensverwalter Azemos aus. DAS INVESTMENT und das private banking magazin sind Medienpartner der Veranstaltung.

In der Ausscheidung geht es um besondere Anlagekonzepte, die den Mitgliedern der Jury aussichtsreich erscheinen. Die Strategien müssen nicht unbedingt bereits im Fondsmantel erhältlich sein. Wichtig ist, dass die Ideengeber bereits einen gewissen Track Record nachweisen können.

Der Gewinner des Wettbewerbs kann mit einem Investment von bis zu 2 Millionen Euro rechnen, das sich Netfonds und Azemos teilen. Ebenfalls winkt ein Mediapaket von der Comdirect.

Einen Sonderpreis gibt es diesmal für das Nachhaltigkeitskonzept, das am meisten überzeugen kann. Dem Sieger in dieser Sonderkategorie winkt ebenfalls ein Mediapaket der Comdirect im Wert von 20.000 Euro.

In der Jury vertreten sind NFS-Chef Peer Reichelt, Azemos-Geschäftsführer Rainer Laborenz, Shareholder-Value-Management-Vorstand Philipp Prömm, Commerzbank-Produktmanager René Louis Delrieux und DZB-Portfolio-Herausgeber Tobias Kramer.

Der Wettbewerb findet bereits zum zweiten Mal statt. In der ersten Auflage hatte sich Philipp Haas mit dem Wikifolio „Venture Capital Strategies“ gegen elf Konkurrenten durchgesetzt.

Hier wird die Endausscheidung auf Youtube übertragen:

https://www.youtube.com/watch?v=hytHUZkUT0c

Hier geht es zum Zoom-Webinar:

https://fundview-de.zoom.us/webinar/register/WN_iHx66lDVQtmHFMkxFSaN3g

Mehr zum Thema