Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Investmentfonds Tops & Flops: Türkei-Fonds preschen vor

//
Die Börse in Istanbul steigt und steigt. Was auf den ersten Blick wie eine Trotzreaktion auf jüngste türkenkritische Äußerungen deutscher Politiker anmuten mag, ist fundamental mehr als untermauert: In den vergangenen zehn Jahren hat sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Türkei verdreifacht, allein im zweiten Quartal 2010 legte es 10,3 Prozent zu. Damit gehört das Land am Bosporus zu den wachstumsstärksten Volkswirtschaften der Welt. Die zudem vergleichsweise niedrig verschuldet ist: Während sich Deutschland bei der im Verhältnis zum BIP gemessenen Staatsschuldenquote auf die 80-Prozent-Marke zubewegt, kommt die Türkei mit 45 Prozent aus.

Von den beiden in die Top Ten aufgerückten Türkei-Fonds spricht sowohl die Größe (72 zu 15 Millionen Euro) als auch die Performance für den HSBC Turkey Equity. Dieser liegt nicht nur im laufenden Jahr vorne, sondern mit einem Wertzuwachs von 122 zu 70 Prozent auch über fünf Jahre. Fondsmanager Ercan Güner arbeitet mit seinem Team vor Ort und verwaltet ein vergleichsweise konzentriertes Portfolio aus aktuell 34 Standard- und Nebenwerten.

Mehr zum Thema