Investmenttalk-Podcast Ist der Tiefpunkt der Beschäftigung erreicht?

Feuerwerk über Baltimore, USA: Der amerikanische Jobreport sorgt für ein Kursfeuerwerk an den Börsen.  | © imago images / VWPics Foto: imago images / VWPics

Ökonomen waren überzeugt, dass in den USA ein Jobverlust von 7,5 Millionen Arbeitsplätzen droht. Doch laut dem jüngsten Jobreport der zuständigen Behörde Bureau of Labor Statistics (BLS) wurden 2,5 Millionen Neueinstellungen gemeldet. Wie konnten sich die Ökonomen um 10 Millionen Arbeitsplätze täuschen?

Ein Erklärungsansatz wäre, dass das amerikanische Kurzarbeitergeld Unternehmen animiert hat, ihre temporär freigestellten Mitarbeiter wieder zurückholen. Wahrscheinlich haben die Hilfen des Kongresses für kleinere Betriebe erstmals im Mai richtig gegriffen. Ein weiterer Erklärungsansatz ist die falsche Klassifizierung von erwerbstätigen und arbeitslosen Personen.

Hier finden Sie den aktuellen Podcast von Eyb & Wallwitz:

Mehr zum Thema

WEITERE Podcasts
EMPFOHLENE Podcasts
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben