iShares legt ETFs mit ultrakurzer Laufzeit auf

//
iShares, der Anbieter börsengehandelter Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETF) von Blackrock listet vier neue ETFs mit sehr kurzen Restlaufzeiten. Zwei der Produkte sind nach Unternehmensangaben die ersten passiven dieser Art in Europa..

Die zwei Neulinge sind der iShares Euro Ultrashort Bond und der iShares $ Ultrashort Bond. Diese ETFs stellen die Weiterentwicklung der Markit iBoxx Liquid Ultrashort Indizies dar. Die vor allem fest und variabel verzinslichen Unternehmensanleihen lauten auf Euro beziehungsweise US-Dollar. Dabei liegt die Restlaufzeit bei den fest verzinslichen Papieren bei höchstens einem und die der variabel verzinslichen bei maximal drei Jahren. Die Gesamtkostenquote (Total Exchange Ratio, TER) beträgt bei beiden 0,2 Prozent.

Der iShares $ Short Duration Corporate Bond und der iShares $ Short Duration High Yield Corporate Bond investieren in Unternehmensanleihen und lauten beide auf Dollar. Der iShares $ Short Duration setzt auf Papiere von Schuldnern mit guter bis sehr guter Bonität (Investmentgrade-Niveau). iShares $ Short Duration High Yield bewegt sich hingegen im riskanteren, aber auch gewinnträchtigerem Hochzinsbereich.

Beide ETFs haben eine Restlaufzeit von bis zu fünf Jahren. Die durchschnittliche Laufzeit der Papiere liegt zwischen zwei und drei Jahren. Die TER des iShares $ Short Duration beläuft sich ebenfalls auf 0,2 Prozent, die des iShares $ Short Duration High Yield auf 0,45 Prozent.

Mehr zum Thema
iShares bringt Anleihen-ETF raus Neuer Mann für Produkte bei iShares Drei neue Rentenfonds von Blackrock