Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Wildschweine im Aberdeen Park zu Hongkong: Am 5. Februar 2019 beginnt in China das Jahr des Schweins | © Getty Images

Jahr des Schweins Die 5 wichtigsten Anlagethemen in China

Obschon der Gegenwind in Form von Handelskriegsangelegenheiten weiterbläst, sehen wir Themen, die unserer Meinung nach Chancen in China bieten.

Dazu gehören die Lockerung der politischen Rahmenbedingungen, die das Wachstum fördern könnten, das "Mainstreaming" der chinesischen Aktien- und Anleihenallokation durch Indizes und Benchmarks – wobei der chinesische Anleihenmarkt in diesem Jahr voraussichtlich über dem japanischen Markt liegen wird – und Aktienbewertungen, die bei sorgfältiger Auswahl nun einen guten Wert bieten können, da der chinesische Aktienmarkt derzeit sowohl aus Sicht des Forward-Kursgewinns als auch aus Sicht des Price-to-Books unter seinem zehnjährigen historischen Durchschnittswert liegt. Darüber hinaus könnten die Maßnahmen von Präsident Trump ironischerweise sogar Reformen in global relevanten chinesischen Unternehmen beschleunigen und China dadurch wettbewerbsfähiger machen.

Im Folgenden werden diese Themen näher erläutert.

1. Vorsicht vor Bewertungsfallen: Rückgang der Aktienbewertungen zeigt, dass bei sorgfältiger Auswahl Aktien einen guten Wert bieten können

Nach einem deutlichen Rückschlag im Jahr 2018 notiert der chinesische Aktienmarkt derzeit sowohl aus Sicht des Forward-Preisergebnisses als auch aus Sicht des Price-to-Book unter seinem zehnjährigen historischen Durchschnittswert. So hat sich der Bewertungsabschlag gegenüber den entwickelten Märkten trotz des langfristigen Potenzials Chinas ausgeweitet. Das zukünftige Wachstum dürfte zunehmend von der Konsumnachfrage und den Dienstleistungen getrieben werden, vor allem vom Privatsektor.

Der Marktkonsens über die Gewinnerwartungen zeigt nur vage den Gegenwind, dem China ausgesetzt ist. Obwohl die Konsumentenstimmung nach wie vor schwach ist und die Unsicherheiten über die Handelsspannungen mit den USA bestehen, hat sich auf dem chinesischen Markt ein Wertzuwachs entwickelt. Dieser bereitet den Boden für eine Rally, sobald sich die Gewinnkorrekturen zu stabilisieren beginnen. Die Bewertungen an den chinesischen On- und Offshore-Märkten für festverzinsliche Wertpapiere sind im Vergleich zur Geschichte und zu globalen Wettbewerbern gleichermaßen attraktiv.

2. Probleme mit Trump: Das Handelsgefecht geht weiter, aber jede kurzfristige Deeskalation wäre ein Aufwärtskatalysator

Die Politik der USA gegenüber China hat sich unwiderruflich verändert, wodurch sich die beiden größten Volkswirtschaften der Welt von Partnern zu Konkurrenten entwickeln. Dies führt zu einem erheblichen geopolitischen Risiko. Im Laufe des Jahres 2019 dürften die Spannungen anhalten. Jede kurzfristige Deeskalation hat jedoch das Potenzial, einen Katalysator für eine Erholungsrallye zu sein. Die lokalen Unternehmen in China sind heute stark genug, um einer größeren Öffnung gegenüber dem internationalen Wettbewerb standzuhalten. Paradoxerweise kann ein solcher Wettbewerb dazu dienen, die chinesischen Unternehmen zu stärken. Sollte es zu einer Erhöhung der Standards und der Wettbewerbsfähigkeit kommen, könnte dies vom Markt sehr positiv aufgenommen werden.

nach oben