Lesedauer: 3 Minuten

Jahrespressekonferenz der Finanzaufsicht Kleine Institute entlasten: Bafin-Chef über die Finanzmarkt-Regulierung und IT-Sicherheit

Bafin-Präsident Felix Hufeld
Bafin-Präsident Felix Hufeld

Klippeneffekte vermeiden

Um Klippeneffekte zu vermeiden, solle man möglichst wenige zusätzliche Schwellen einziehen und auf Kriterien aufbauen, die bereits eingeführt seien – etwa auf dem der Systemrelevanz. Ein starres Schubladensystem lehnt der Bafin-Chef ab: „Wir müssten in der Lage sein, Banken von einem in ein anderes Segment zu verschieben, wenn wir es aus Risikogründen für erforderlich halten.“

"Finanzdienstleister zählen zu den beliebtesten Zielen von Cyberangriffen“

Hufeld warnte in seiner Rede vor Cyberkriminalität: „Finanzdienstleister, denen Menschen ihr Geld und ihre intimsten materiellen Daten anvertrauen, zählen zu den beliebtesten Zielen von Cyberangriffen.“

Mit Blick auf die IT-Sicherheit von Banken sagte der Präsident, die Bafin sehe noch großen Verbesserungsbedarf. Wer meine, er sei auf der sicheren Seite, wenn er nur hier und da ein wenig an seinem IT-System herumbastelt, sitze einem gefährlichen Irrtum auf.

Tipps der Redaktion
LeerverkäufeFinanzaufsicht untersucht Kurs der Aurelius-Aktie
„Closet Indexing“Transparenz über „Indexschmuser“: Bafin setzt neue Standards für Fonds-Prospekte
Bafin-RundschreibenDie 4 wesentlichen Änderungen beim Videoidentifizierungs-Verfahren
Mehr zum Thema