Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

Janitos mit neuer Unfallversicherung

//
Vermittler und Kunden haben zunächst die Wahl, ob sie sich für eine Invaliditätsleistung und/oder eine Unfallrente entscheiden. Erweitern können sie diese Leistung um ein Krankentage- und ein Genesungsgeld. Den Deckungsumfang wählen Kunden und Vermittler anhand der Produktlinie (Best Selection, Balance und Basic). Dazu kommt eine von sechs Gliedertaxen, die jeweils einen eigenen  Schwerpunkt haben sowie eine von sechs Progressionen.

In den Produktlinien Best Selection  oder Balance können Kunden außerdem die optionalen Zusatzpakete „Medic“ und „Plus“ wählen. „Medic“ bietet Pflege-Assistance-Leistungen und eine Einmalzahlung von 2.000 Euro bei schweren Erkrankungen. Das Zusatzpaket „Plus“ erweitert den Versicherungsschutz, indem es Kostengrenzen erhöht und verschiedene Leistungserweiterungen, wie die 100 prozentige Leistung bei Unfalltod durch Bewusstseinsstörungen, einbringt.

Mehr zum Thema
Vetrieb und MarketingDietmar Stumböck rückt in den VPV-Vorstand auf Claus GillenBonnfinanz mit neuem Vorstand für Produkte und Märkte AutoversicherungenSo stark erhöhen Unfälle den Kfz-Beitrag