Redaktion
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter

Themen-Experte
Erträge mit Strategie

Themen-Experte
Erträge mit Strategie

Janus Henderson Investors Klimaschonend investieren - eine Win-Win-Situation?

Seite 2 / 4

In der Krise: Luftverschmutzung

Quelle: Getty Images

Den Übergang zu CO2-armer Energie betrachten wir als einen Generationen übergreifenden Anlagetrend, der unaufhaltsam ist. Die Investitionen in alternative Technologien wurden auch in Zeiten nicht gedrosselt, in denen die Preise für fossile Brennstoffe gesunken sind. Dagegen sind höhere Preise für fossile Energieträger der Nagel zu ihrem Sarg, denn sie beschleunigen den Trend zu günstigeren, saubereren Alternativen. Zwar wird der Weg dorthin nicht geradlinig verlaufen. Aber auf Sicht der kommenden zehn Jahre wagen wir die Prognose, dass Investitionen in fossile Brennstoffe ein Verlustgeschäft sein werden. Immer näher rückt der Zeitpunkt, an dem der Verbrauch fossiler Brennstoffe seinen Höhepunkt erreicht – und dann beginnt der Niedergang der fossilen Brennstoffindustrie.

Auf der anderen Seite beinhalten neue Technologien, die Lösungen für drängende Umweltprobleme bieten, ein hohes Wachstums- und Anlagepotenzial. Zudem sind wir sicher, dass in zehn Jahren viel mehr Elektroautos auf unseren Straßen fahren und deutlich mehr erneuerbarer Strom aus unseren Steckdosen kommen wird.

In der Krise: Plastikmüll in den Ozeanen

Quelle: Getty Images

Klimaschonend investieren bedeutet aber nicht nur, auf Anlagen in fossile Brennstoffe zu verzichten. Denn es gibt viele Branchen, die sich im Zuge des Übergangs zu einer kohlenstoffarmen Energieversorgung grundlegend verändern werden. Ebenso beinhaltet das Investieren in saubere Technologien viel mehr als nur Anlagen in Wind- und Solarenergie. Hierfür bieten sich viele verschiedene Arten von Unternehmen an mit einem breiten Spektrum von Technologien und Lösungen in den Bereichen Energie, Stromerzeugung, Transport, Infrastruktur und Immobilien.

nach oben