Screenshot des Interview mit der Börse Stuttgart

Screenshot des Interview mit der Börse Stuttgart

Jens Ehrhardt im Video-Interview: „Der Dax könnte auf 7.000 Punkte klettern“

//
„Mit dem Rettungsschirm kann eine Stabilisierung des Euro nicht erreicht werden“, meint Jens Ehrhardt im Gespräch mit Börse Stuttgart TV. Um die europäische Gemeinschaftswährung zu retten, müsse die EZB aktiv werden.

„Der Euro wäre wahrscheinlich de facto schon am Ende, wenn die EZB nicht die vergangenen Tage eifrig spanische und italienische Anleihen gekauft hätte“, sagt die Fondsmanager-Legende und fordert die Notenbank auf, ihre Maßnahmen zu intensivieren. Dann könne der Dax im kommenden Jahr auf 7.000 Punkte klettern. Sollte die EZB hingegen lange zögern, gäbe es große Probleme.

Warum Ehrhardt zumindest kurzfristig keine Angst vor einer Inflation hat und warum seiner Ansicht nach eine Rückkehr Griechenlands zur Drachme besser für alle Beteiligten wäre, erklärt er im Video-Interview.

>> Zum Interview

Mehr zum Thema