Jersey wird zum Fondsmagneten

//
Die britische Insel Jersey wird als Fondsdomizil immer beliebter. Das zeigt die Statistik der Finanzaufsichtsbehörde Jersey Financial Services Commission. Demnach verwalteten in Jersey aufgelegte Fonds am 30. Juni 2007 insgesamt 210,4 Milliarden Britische Pfund – umgerechnet 146,9 Milliarden Euro. Das waren rund 32 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Mehr als die Hälfte des Vermögens steckt in alternativen Investments wie Hedge-Fonds und Private-Equity-Fonds. Ende Juni waren es 110 Milliarden Britische Pfund – das entspricht einem Zuwachs von 43 Prozent innerhalb eines Jahres. Besonders gewachsen ist der Anteil der Fonds für institutionelle Investoren, den Jersey Expert Funds: Sie verwalteten Ende Juni 38,8 Milliarden Britische Pfund und damit 77 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.