JO Hambro: Schotten auf für Europa-Fonds

//
Die Londoner Fondsgesellschaft JO Hambro lässt ab sofort wieder neue Anlegergelder in den JOHCM European Fund (WKN: A0BLYS) und den JOHCM Continental European Fund (WKN: A0BLYN) fließen. Hintergrund: Die beiden Fondsmanager Rod Marsden und Paul Wild haben entschieden, die Kapazitätsgrenze für das gemeinsame Volumen der Fonds auf 1,2 Milliarden Britische Pfund (knapp 1,6 Milliarden Euro) zu erhöhen. Zurzeit beträgt es 606 Millionen Pfund.

Bisher lag die Obergrenze bei 500 Millionen Pfund. Als dieses Volumen im Mai 2006 erreicht war, wurden die Fonds für neue Investoren geschlossen. Diese Grenze habe sich im Nachhinein als sehr konservativ erwiesen, erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Denn das Anlageuniversum des European Fund habe sich auf britische Aktien ausgedehnt.

Mehr zum Thema