Bei vielen Jobs in der Finanzbranche sinkt auf Dauer die Motivation der Arbeitnehmer. Foto: Getty Images

Bei vielen Jobs in der Finanzbranche sinkt auf Dauer die Motivation der Arbeitnehmer. Foto: Getty Images

Job-Studie

Nur jeder achte Banker hochmotiviert

//
Die Börsen-Zeitung zitiert aus einer aktuellen Umfrage der Unternehmensberatung ZEB unter insgesamt etwa 900 Personalverantwortlichen. Demnach schätzen die Vorgesetzten etwa 30 Prozent der Belegschaft als „loyale Kollegen“ mit hohem Antrieb ein. Die Mehrheit (etwa 40 Prozent) bilden aber „pflichtbewusste Mitschwimmer“ mit durchschnittlicher Motivation.

Der Studie zufolge avanciert das Thema Mitarbeiterführung inzwischen zur drittwichtigsten Baustelle der Branche. „Erhebliche Umsetzungslücken“ sieht die Mehrheit der Befragten auch bei den Herausforderungen, der Digitalisierung und dem demografischen Wandel mit passenden Lösungen zu begegnen, erklärt Studienautor Professor Joachim Paul Hasebrook.

Mehr zum Thema
Investmentbanker stehen vor dem Burnout
Insider über seine Erfahrungen als Analyst bei Goldman Sachs & Co.
Nach den jüngsten Banker-Selbstmorden
Burnout: Darum ist Wall Street stressiger als Silicon Valley
nach oben