Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Co-Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank John Cryan, Foto: Getty Images

Co-Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank John Cryan, Foto: Getty Images

John Cryans Plan

Vier strategische Ziele für die Deutsche Bank

//
Die Deutsche Bank hat am Donnerstag ihre strategischen Ziele bekannt gegeben. Demnach soll die größte deutsche Bank einfacher und effizienter werden.

Dazu zählt, dass sich die Bank künftig auf Märkte, Produkte und Kunden konzentriert, bei denen sie ihre Stärken erfolgreich ausspielen kann. Das soll die Kundenzufriedenheit erhöhen und zu niedrigeren Kosten führen.

Der neue Co-Vorstandsvorsitzende John Cryan will darüber hinaus die Risiken verringern. Dazu soll die veraltete und fragmentierte IT modernisiert werden. Zudem soll die Geschäftstätigkeit mit Kunden oder an Standorten mit höheren Risiken eingestellt werden.

Drittens will die Bank ihre Kapitalausstattung verbessern, "damit wir nicht mehr den Erwartungen von Regulatoren und den Märkten hinterherlaufen".

Außerdem soll die Deutsche Bank "disziplinierter und zielgerichteter geführt" werden, "auf der Grundlage von Delegation von Zuständigkeiten, persönlicher Verantwortung und einem mit guter Leistung und angemessenem Verhalten in Einklang stehenden Vergütungssystem", wie Cryan weiter mitteilte.

Mehr zum Thema
nach oben