Jones Lang La Salle fusioniert mit King Sturge

//
Andrew Gould, der Firmenchef von Jones Lang La Salle in England, wird Vorstandschef des zusammengeschlossenen Unternehmens in Großbritannien.

Im Rahmen der Transaktionsvereinbarungen bezahlt Jones Lang La Salle 227 Millionen Euro an die Partner von King Sturge. Davon 113 Millionen in bar bei Vertragsabschluss und den Rest ebenfalls bar innerhalb von fünf Jahren.

Alle 43 Geschäftsstellen von King Sturge in Europa, einschließlich der 24 Geschäftsstellen in Großbritannien, werden künftig unter den Markennamen Jones Lang La Salle tätig sein.

Mehr zum Thema
Immobilien-Standort Frankfurt: Klein, aber Alpha Immobilienmarkt Düsseldorf und Rhein-Ruhr: Von der Kö bis in den Pütt Immobilienmarkt Köln: Rendite am Rhein