J.P. Morgan

5,6 Milliarden Dollar Gewinn im dritten Quartal

//
Wie die größte US-Bank am Dienstag aus New York weiter mitteilte, lag der Nettogewinn bei 1,36 Dollar je Aktie nach einem Verlust von 380 Millionen Dollar oder 0,17 Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum.

Die Bank verbuchte im dritten Quartal Rechtskosten in Höhe von 1,0 Milliarden Dollar. Der Gesamtertrag lag bei 25,2 Milliarden Dollar und übertraf die Erwartung von Analysten in einer Umfrage von Bloomberg in Höhe von 24,3 Milliarden Dollar.

Bankenchef Jamie Dimon, 58, legte eine Reihe aufsichtsrechtlicher Untersuchungen nach der Finanzkrise bei und sieht sich nun einer neuen Herausforderung gegenüber: seiner Gesundheit. Er hatte im Juli mitgeteilt, er sei an Kehlkopfkrebs erkrankt und schloss im September eine achtwöchige Behandlung ab.

Mehr zum Thema