JP Morgan is watching you

//
Wundern Sie sich nicht, wenn Ihr Anlageberater Ihnen beim nächsten Gespräch tief in die Augen oder dauernd auf die Finger schaut. Wahrscheinlich wurde er bei JP Morgan Asset Management geschult. Die Fondsgesellschaft setzt verstärkt auf psychologische Beobachtungen, um Anleger besser zu verstehen. In speziellen Seminaren bietet das Unternehmen seinen Vertriebspartnern Nachhilfe in Sachen Körpersprache an. Lektion 1: Anleger, die im Beratungsgespräch schüchtern auf ihrem Stuhl klemmen, haben die Empfehlungen des Vermittlers nicht verstanden – auch wenn sie das Gegenteil behaupten. Den nötigen Durchblick hätten dagegen Anleger, die während des Gesprächs viel mit Händen und Füßen gestikulieren. JP Morgan zufolge behaupten viele Anleger im Gespräch, die Tipps vom Berater zu verstehen. In Wirklichkeit sei allerdings das Gegenteil der Fall. Die Körpersprache soll die Wahrheit ans Licht bringen und die Beziehung zum Kunden stärken.