JP Morgan: Neue Wege in den Schwellenländern

//
JP Morgan Asset Management hat ihren ersten Themenfonds für den Infrastruktursektor aufgelegt: Der JPM Emerging Markets Infrastructure Equity Fund setzt auf den Nachholbedarf in Schwellenländern. Der Aktienfonds investiert dazu in Firmen, die vom Aufbau von Straßen, Schienen und Häfen sowie Kraftwerken in den aufstrebenden Volkswirtschaften profitieren.

Das Portfolio managt Leon Eidelmann von New York aus. Der Fondsmanager setzt auf ein von 80 bis 120 Aktien. Sie stammen aus Sektoren wie Rohstoffe, Bau und Transport. Ausgesucht werden die Einzeltitel mit Hilfe eines quantitativen Systems. Im Vordergrund steht bei Eidelmann aber die Aufteilung des Portfolios auf der Grundlage von volkswirtschaftlichen Analysen.

Nach Unternehmensangaben soll die Vertriebszulassung des Fonds in Deutschland beantragt werden und wird bis zum Herbst erwartet. Der Ausgabeaufschlag beträgt 5 Prozent, die jährliche Verwaltungsgebühr 1,5 Prozent.

Mehr zum Thema