LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in NewsLesedauer: 9 Minuten

Interview mit Franziska Zepf „Ich bin gerne mal das plakative Aushängeschild“

Seite 2 / 2

Worauf sollten Kunden bei der Auswahl eines Coaches achten?Zepf: Meiner Meinung nach sollte man sehr selektiv vorgehen. Für mich ist entscheidend, ob eine Person, die ein Coaching anbietet, tatsächlich dort ist, wo ich selbst hinmöchte. Mit Unternehmen, die keine mediale Reichweite haben oder nur negativ in der Presse dargestellt werden, möchte ich nicht zusammenarbeiten. Es ist wichtig, zwischen Wissensvermittlung und Dienstleistung zu unterscheiden. Beim Coaching geht es darum, Unterstützung zu erhalten, um selbstständig agieren zu können, was ich sehr schätze. Das Problem ist, dass dieses Wissen oft als Geheimnis gehandelt wird, um damit Geld zu verdienen.

Wie kann aus Ihrer Sicht dem negativen Branchenimage entgegengewirkt werden?Zepf: Ich würde mir wünschen. dass das Positive in unserer Branche stärker in den Vordergrund gerückt wird. Das könnte auch gesamtgesellschaftlich etwas verändern, denn zu viele Menschen haben keine Altersvorsorge oder keinen Vermögensaufbau, weil sie das Gefühl haben, man wolle ihn nur etwas verkaufen. Ich persönlich engagiere mich als Förder- und Ehrenmitglied bei der Brancheninitiative „Die 34er“ des Verbands AfW. Wir stellen junge Makler in den Fokus, zeigen, dass es auch gute Leute in der Branche gibt und betonen die Bedeutung der Unabhängigkeit von Maklern. Meine Kunden haben wie ich nichtdas Gefühl, dass sich hier nichts tut und wir immer noch mit den Themen von vor 20 Jahren zu tun haben. Wenn man ausschließlich nach den schwarzen Schafen sucht, wird man sie zweifellos finden. Ich bin jedoch der festen Überzeugung, dass es weitaus sinnvoller wäre, die Wichtigkeit unserer Branche stärker herauszustellen und dies auch medial zu unterstützen.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos, um diesen Artikel lesen zu können.

Warum nur an der Oberfläche kratzen? Tauchen Sie tiefer ein mit exklusiven Interviews und umfangreichen Analysen. Die Registrierung für den Premium-Bereich ist selbstverständlich kostenfrei.

Tipps der Redaktion