Detlef Glow, Research-Leiter bei Lipper Emea Research (Foto: Reuter)

Detlef Glow, Research-Leiter bei Lipper Emea Research (Foto: Reuter)

Juni-Zahlen von Lipper Diese Fondsgesellschaften haben das meiste Geld eingesammelt

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Juni 2015 sind die Mittelzuflüsse in Investmentfonds im Vergleich zu den ersten fünf Monaten stark zurückgegangen. Die Branche verzeichnete insgesamt einen Nettomittelabfluss in Höhe von 11,1 Milliarden Euro. Auf die ersten sechs Monate des Jahres gerechnet flossen etwa 296,5 Milliarden Euro in langfristig ausgerichtete Investmentfonds. JP Morgan, führte im Juni 2015 mit Nettomittelzuflüssen in Höhe von 5,41 Milliarden Euro die Liste der erfolgreichsten Fondsanbieter für langfristig ausgerichtete Investmentfonds vor Vanguard (1,96 Milliarden Euro) und HSBC (1,62 Milliarden Euro) an.

Mehr zum Thema