Jupiter baut Aktiengeschäft aus

Stephen Mitchell wird neuer Strategiechef globale Aktien

//
Stephen Mitchell wechselt im neuen Jahr von Caledonia Investments (Caledonia), wo er seit 2011 als Associate Director tätig war und ein globales Aktienportfolio verantwortete. Daneben saß er auch in den Anlage- und Genehmigungsausschüssen des Unternehmens. Zuvor arbeitete Mitchell 21 Jahre als Senior-Fondsmanager in verschiedenen Positionen bei Fleming & Co und JP Morgan Asset Management. Während dieser Zeit war er verantwortlich für den Teamaufbau, die Festlegung einer übergeordneten Investmentpolitik sowie Asset Allocation-Entscheidungen über verschiedene Anlageklassen hinweg.

„Globale Aktien stellen für Jupiter eine strategisch wichtige Anlageklasse dar“, sagt Stephen Pearson, Head of Investment bei Jupiter. „Stephen Mitchell blickt auf eine Erfolgsbilanz von über 30 Jahren als wertorientierter Investor zurück und ist künftig dafür verantwortlich, unsere globale Aktienkompetenz zu koordinieren. Dadurch werden wir noch besser in der Lage sein, unser Produktangebot zu erweitern und zu stärken. Denn Mitchell wird mit seinem Investmentstil und Anlageprozess Jupiters erfolgreiches Investmentteam hervorragend ergänzen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit“, so Pearson weiter.

Stephen Mitchell ergänzt: „Jupiter ist dafür bekannt, Fondsmanagement-Talente zu gewinnen und zu halten. Ich freue mich, einem Unternehmen beitreten zu dürfen, das mit seinem äußerst aktiven Investmentansatz für seine Kunden hohe Renditen erwirtschaftet. Das ist ein sehr spannender Einstiegszeitpunkt und ich werde alles daran setzen, das bisher sehr erfolgreiche globale Aktienportfolio optimal weiterzuentwickeln.

Mehr zum Thema