Aktualisiert am 10.12.2019 - 18:25 UhrLesedauer: 1 Minute

Mit zehn Fonds JustETF und Weltsparen starten Zusammenarbeit

Euro-Banknoten: Anleger können ab 50 Euro monatlich bei JustETF und Weltsparen in ETFs investieren.
Euro-Banknoten: Anleger können ab 50 Euro monatlich bei JustETF und Weltsparen in ETFs investieren. | Foto: Pixabay

Das Finanz-Start-up Weltsparen und JustETF starten eine Zusammenarbeit. Ab sofort bieten die Unternehmen gemeinsam zehn ETFs auf der Plattform von JustETF an. Laut „Handelsblatt“ befinden sich darunter zwei Portfolios mit Fokus auf Nachhaltigkeit und zwei Portfolios mit Fokus auf Dividenden. 

Anleger sollen entweder mit einer Einmalanlage ab 500 Euro oder monatlich mit einem Sparplan ab 50 Euro in die ETFs investieren. Im ersten Jahr sollen sie für die ETFs eine Gebühr von 0,33 Prozent der Anlagesumme zahlen, ab dem zweiten Jahr fallen 0,43 Prozent an. Hinzu kommen dem Handelsblatt zufolge noch Fondskosten in Höhe von 0,11 bis 0,32 Prozent pro Jahr.

Tipps der Redaktion
Oktober 2021Deutschlands größte Fondsstatistik
Entwurf zur NachhaltigkeitFallstricke bei EU-Standards für grüne Anleihen
Zunächst für drei JahreConsorsbank bietet kostenlose Invesco-ETF-Sparpläne an
Mehr zum Thema