Aktualisiert am 01.04.2020 - 15:24 UhrLesedauer: 1 Minute

Kapitalerhöhung um 1,4 Milliarden Euro Commerzbank verkauft bis zu 114 Millionen neue Aktien

Mehr als eine Milliarde Euro über Nacht: Nach ihrer am gestrigen Abend überraschend angekündigten Kapitalerhöhung soll die Commerzbank bis heute Morgen fast alle ihrer insgesamt knapp 114 Millionen Aktien verkauft haben. Das berichtet „n-tv“ mit Verweis auf Insiderinformationen. Mit den neuen Aktien wollte die Bank 1,4 Milliarden Euro einnehmen und damit ihre dünne Kapitaldecke erhöhen.

Nachdem die letzte Aktie verkauft ist, soll die Kernkapitalquote der Commerzbank von derzeit 9,5 Prozent auf 10 Prozent steigen. Die Verschuldungsquote soll von 3,9 auf 3,7 Prozent heruntergefahren werden. 

Mehr zum Thema