Lesedauer: 1 Minute

Karriere im Investmentbanking J. P. Morgan sucht kluge Köpfe für Deutschland

Die US-Investmentbank J.P. Morgan will ihr Geschäft in Deutschland verstärken. Die Firma befinde sich weiterhin in einer Phase des Aufschwungs, sagt Dorothee Blessing, stellvertretende Vorsitzende des Investmentbankings für Europa, den Mittleren Osten und Afrika, gegenüber dem Karriereportal efinancialcareers.de. Vor allem in den Bereichen Börsengänge (IPO, englische Abkürzung für initial public offering) sowie Fusionen & Übernahmen (M&A, englische Abkürzung für Mergers & Acquisitions) sieht Blessing auch 2015 gute Chancen auf genug Arbeit.

2014 stellte die Bank 10 Prozent mehr Junior-Banker ein. Wie viele neue Mitarbeiter die Firma 2015 in Lohn und Brot bringen will, wollte Blessing allerdings nicht durchblicken lassen. Dafür rät sie dem Nachwuchs, in den Semesterferien Praktika zu absolvieren. Denn sie halte es für sehr wichtig, die Talente „on the job“ zu entdecken. Zudem sollten die Berufsanfänger ihre professionelle Neugierde behalten und Gegebenes hinterfragen.

Mehr zum Thema
KarriereSo wird man Vermögensverwaltungs-Chef Milliarden-Strafe der US-ZentralbankCommerzbank reagiert mit neuen Jobs