Quelle: Werner Lojowski/pixelio.de

Quelle: Werner Lojowski/pixelio.de

Kaufen oder Mieten? Wie DAS INVESTMENT.com-Leser entscheiden würden

//
63 Prozent der 150 Umfrageteilnehmer befürworten den Kauf und meinen, dass man das aktuell niedrige Zinsniveau für die Investition in die eigenen vier Wände nutzen sollte. Für indirekte Immobilieninvestments über Immobilienfonds konnten sich dagegen nur 4,8 Prozent unserer Leser erwärmen.

„Immobilien – nein danke!“ meinen 32,2 Prozent der Leser. Sie sind der Ansicht, dass der Immobilienkauf aus rein rationalen Gesichtspunkten fast nie lohnt und mieten darum schlauer ist. Diese Ansicht teilt auch Harald Peterreins, Gründer und Leiter der Dr. Peterreins Portfolio Consulting GmbH in München. Allerdings handele es sich bei dieser Frage oft auch um eine Herzensangelegenheit und nicht nur um eine nüchterne Investitionsentscheidung. 
In Ausgabe 10/2010 berichtet DAS INVESTMENT  ausführlich zum Thema - und lässt nachrechnen.

Mehr zum Thema
Finanzfrage der Woche: Immobilien – Mieten oder Kaufen?
Umfrage: Der Traum vom Eigenheim
Eigenheim oder Investment: Ausgerechnet Deutsche spekulieren gerne mit Immobilien
nach oben