Will den Kündigungsschutz für Banker nicht lockern: Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) Foto: Getty Images

Kein Extra-Recht für Banken

Arbeitsministerin lehnt Lockerung des Kündigungsschutzes für Brexit-Banker ab

Die CDU will den Kündigungsschutz für Banker lockern. Damit wollen die Unionspolitiker britische Banken, die im Zuge des Brexit ihren Sitz nach Europa verlagern wollen, nach Frankfurt locken.

Doch die Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles lehnt diese Pläne ab. „Ich werde kein Kündigungsrecht für Spitzenbanker einführen", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters die SPD-Politikerin. Auch einem branchenbezogenen Kündigungsrecht, das nur für die Banken gelten soll, erteilt Nahles eine Absage.

Mehr zum Thema
„Brexit-Flüchtlinge“Bafin bietet Workshop für Vermögensverwalter und Fondsanbieter Im Zuge des BrexitVor allem Frankfurt wird Finanz-Arbeitsplätze hinzugewinnen Studie von Savills Investment ManagementTrotz Brexit: London ist die dynamischste Stadt Europas