Keine Immobilienblase in Deutschland

Hans-Werner Sinn widerspricht Wolfgang Schäuble

//
Der Präsident des Münchener Wirtschaftsforschungsinstituts Ifo, Hans-Werner Sinn, sieht derzeit keine Anzeichen für eine Immobilienblase in Deutschland. “Bis eine Immobilienblase platzt, dauert es in der Regel eineinhalb Jahrzehnte”, sagte Sinn im Gespräch mit Bloomberg News. In Deutschland habe die Entwicklung vor vier Jahren eingesetzt. “Ich sehe derzeit keine Immobilienblase.”

Sinn widerspricht damit der Einschätzung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), der angesichts der lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank bereits Anzeichen für eine “gefährliche” Preisentwicklung auf dem Immobilienmarkt sieht.

Auch die Bundesbank hat in ihrem Jahresbericht gewarnt, dass in einigen deutschen Städten gemessen an den längerfristigen demografischen und ökonomischen Einflussfaktoren eine Überbewertung von 10 bis 20 Prozent vorliege.

Im Vergleich zu anderen Ländern seien die Immobilienpreise in Deutschland immer “noch moderat”, meint Sinn. Erst in fünf Jahren müsse man sich die Frage einer Blasenbildung am deutschen Immobilienmarkt stellen.

Mehr zum Thema
NiedrigzinsenSchäuble warnt vor Immobilienblase in Deutschland Immobilienblase5 Zimmer, zentrale Lage, Vollbad, Einbauküche, Südbalkon, 1.000.000 Euro