Keine Sachkundeprüfung für erfahrene Vermittler

Alte-Hasen-Regelung für 34i-Vermittler beschlossen

//

Das Gesetz zur Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie, das diese Woche im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde und voraussichtlich zum 21. März 2016 in Kraft tritt, enthält eine Alte-Hasen-Regelung. Wer in den vergangenen fünf Jahren ununterbrochen Immobiliendarlehen vermittelte, muss nicht zur Sachkundeprüfung. Das regelt der Paragraf 160, Absatz 3. Dieser besagt: 

„Personen, die seit dem 21. März 2011 ununterbrochen unselbständig oder selbständig eine Tätigkeit im Sinne des §34 i Absatz 1 Satz 1 ausüben, bedürfen keiner Sachkundeprüfung nach §34 i Absatz 2 Nummer 4, wenn sie bei Beantragung der Erlaubnis nach §34 i Absatz 1 die ununterbrochene Tätigkeit nachweisen können.“

Mehr zum Thema
ImmobiliardarlehenRegeln für 34i-Vermittler Thema im BundesratAfW klärt aufSo profitieren 34c-Berater von der Übergangsfrist zum § 34i10 Fakten zur WohnimmobilienkreditrichtlinieDas kommt auf künftige 34i-Vermittler zu